Die Gedanken sind frei – 30 von 40

Die Gedanken sind frei – 30 von 40

Die Gedanken sind frei…

Was ist damit eigentlich gemeint?

Dass unsere Gedanken unsere eigenen sind, privat

und sicher sind vor dem Zugriff anderer?

Oder, dass sie einem Reich angehören,

in dem es keine Grenzen gibt,

und in dem auch wir zuhause sind,

weil es nichts außerhalb des Unendlichen, des Einen gibt?

Dann aber wären sie nicht länger privat.

 

Bild 30/40

 

Die Bilder sind mit dem Smartphone aufgenommen.

 

Dieser Artikel hat einen Kommentar

  1. Herr Alban Fenle, so manche Ihrer Bilder erscheinen in einem anderen Bild, wenn z. B. Ihr folgender Kommentar gelesen wird.

    Alban (https://bilder-raum.net/)
    11. April 2021 um 0:48
    https://freieberge.wordpress.com/2021/04/01/karl-lauterbach-neuer-chef-vom-bayrischen-lawinenwarndienst/#comment-3528

    Es gibt Juden, die sagen, der Holocaust hätte nie aufgehört (Rabi Chananya Weissman in Sitzung 47 des Corona-Ausschusses z. B. und ganz sicherlich ein sehr kluger Mann), dass die Menschen in Israel, also auch Juden, wieder mit einem deutschen Impfstoff oder einem deutschen Produkt (der Impfstoff von BionTech und Pfizer) ermordet werden und dass die ganzen Maßnahmen die Menschen in die Impffalle treiben, der, was zu befürchten ist, zwei Drittel der Menschheit zum Opfer fallen werden. Das ist, was auf dem Plan stehe. Warnungen diesbezüglich gibt es zuhauf, auch solche, die 2000 Jahre zurückgehen (z. B in der Offenbarung des Johannes). Somit sind diese Begriffe also nicht von der Hand zu weisen. Was wirst du dann sagen, wenn dies tatsächlich eintreten sollte?

Schreibe einen Kommentar

Close Menu