Naturfotografie ist meine Leidenschaft

Hier teile ich meine Naturfotografie mit der Welt. Damit ist diese Webseite Herausforderung und Ansporn zugleich, aber auch ein Ausdruck meiner eigenen Wertschätzung für meine künstlerische Tätigkeit und fotografischen Werke. Ich sehe Wert in meiner Naturfotografie und deshalb teile ich sie.

 

Die Westhänge der Mittleren Kreutzspitze

 

Schwerpunkt Landschaftsfotografie

Vor allem widme ich mich der Landschaftsfotografie in meiner Heimat im Allgäu, häufig in den Bergen. Wenn ich unterwegs bin, ist meine Kamera meist dabei. Dabei erkunde ich auch Möglichkeiten für weitere Touren und Motive, die mich interessieren. Selten wähle ich Ziele aus, die mich nur fotografisch interessieren. Ich gehe gerne in die Natur und unternehme oft anspruchsvolle Touren. Dann heißt es Naturfotografie light, möglichst wenig Gewicht, nicht stundenlang warten auf das bestmögliche Licht, sondern das nehmen, was da ist. Bei langen Touren bleibt nicht immer viel Zeit zum Bildermachen oder Fotografieren.

Vielleicht liebe ich es einfach, meine eigenen Texte zu lesen – wie auch immer, ich schreibe auch ein paar Zeilen zu den Bildern, vermittle Hintergrund zu den Gegenständen der Werke, teile meine Ansichten zur Naturfotografie oder kommentiere das Zeitgeschehen. Gedanken, Einsichten, Erkenntnisse oder Inspiration für ein nach meinem Verständnis gutes Leben lasse ich je nach Thema der Beiträge und Bilder einfließen. Immer wieder beziehe ich mich dabei auch auf Ein Kurs in Wundern, das in meinen Augen das wichtigste spirituelle Werk für den westlichen Menschen darstellt.

Fotoausrüstung für meine Naturfotografie

Seit ich vor einigen Jahren auf meinem Laptop zu Linux gewechselt bin, nutze ich kein Photoshop und kein Lightroom mehr. Damit habe ich es auch aufgegeben, RAW-Dateien zur Bildbearbeitung zu nutzen. Was Bildbearbeitung betrifft, verstärke ich mit Gimp Kontraste und vielleicht die Farben, aber das war’s. Ich nutze auch keine Vollformatkamera.

Mir gefällt die Seite, und sie bereitet mir Freude. Das ist die Hauptsache.

Vielen Dank für deine Wertschätzung. Vielen Dank für deinen Besuch. 🙂

Meine Vorbilder in der Naturfotografie

Andreas Resch

Alex Nail

Guy Tal 

Tony Kuyper 

Lesenswerte Beiträge zum Bergsteigen

Freie Berge 

Tourenblog & Skialpinismus Lukas Ruetz

Naturfotografie mit Stativ
Wer steht hinter der Kamera? Und wo steckt der Fotograf?

Gerade weil dir die Gedanken, von denen du denkst, dass du sie denkst, als Bilder erscheinen, erkennst du sie nicht als nichts. Du denkst, dass du sie denkst, und deshalb denkst du, dass du sie siehst. So wurde dein »Sehen« gemacht. Das ist die Funktion, die du den Augen deines Körpers gegeben hast. Es ist nicht Sehen. Es ist Bildermachen. Es nimmt den Platz des Sehens ein, indem es die Schau durch Illusionen ersetzt.

 

Lektion 15, Ein Kurs in Wundern, Greuthof Verlag

Naturfotografie Schlagworte:

abstrakte Bäume Abstraktion alte Bäume Angst Bewegung Biber Birke Buchen Bäume Co2 Dämmerung Entscheidung Eschen Firn Flussbett Freiheit Freude Frieden Frost Frühling Gefühle Geist Gewalt Gletscher Gletscherschliff Gott Heilbronner Weg Heilung Herbst Iller Jesus Kirche Klima Klimawandel Kreativität Krieg Kälte Leben Licht Liebe Manipulation Medien Muster Mädelegabel Narrativ Natur Nebel Neuschnee November Novemberschnee Oberstdorf Pulverschnee Schnee Schwarzmilzferner Schönheit Skitour Solawi Greggenhofen Sonthofen Spätherbst Stille Trauma Vergebung Verwitterung Virus Wahrheit Wald Winter Winterlandschaft Wissenschaft Zeit

Close Menu
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.