Pulverschnee
Erhabene Unberührtheit einer Pulverschneelandschaft

Pulverschnee

Wie viele Worte für Schnee kennen wir? Kennen Eskimos wirklich 40 oder 50 Worte für Schnee, oder ist das ein Mythos? Die physische Beschaffenheit von Schnee hängt auf jeden Fall von mehreren Faktoren ab, und für unterschiedliche Qualitäten verwenden wir…

0 Kommentare
Pulvertraum
Ein kristallines Wintermärchen - ein Pulvertraum.

Pulvertraum

Es heißt, im Spätwinter gibt es in den Nordalpen den besten und fluffigsten Pulver, weil der Schneefall oft bei weniger starkem oder bei nur wenig Wind erfolgt. Die Schneekristalle werden also nicht schon in der Luft durch den heftigen Wind…

0 Kommentare
Gottesackerplateau
Ein Blick über das Gottesackerplateau zum Toreck.

Gottesackerplateau

Ein großes Plateau mit bizarren Felsformationen erstreckt sich dies- und jenseits der deutsch-österreichischen Grenze ganz im Süden Deutschlands um den Hohen Ifen. Dieses Plateau nennt man Gottesacker, also den Acker Gottes. Das Gottesackerplateau ist eine riesige Karstfläche. Ich verstehe darunter…

0 Kommentare

Spuren im Schnee

Spuren des Windes, der Tiere, der Schwerkraft, längst vergangener Eiszeiten, und der Menschen... Wo sind sie alle hin? Wohin führt all dies? Was sind die Spuren des Ewigen? Eines kundigen Führers bedarf es, wollen wir heraustreten aus unserem endlosen Kreisen.…

0 Kommentare

Firntour

Es wird Frühling, und für Skitourengänger heißt das: früh aufstehen. Die tageszeitliche Erwärmung der Schneedecke durch die zunehmend höher stehende Sonne bedeutet eine erhöhte Gefahr von Nassschneelawinen während des Tages. Bei schwerem Schnee abfahren macht auch nicht gerade Spaß. Vor…

0 Kommentare
Close Menu